KIWIS Miet-Bar im Test: Hausgemachte Kuchen und coole Events

KIWIS Miet-Bar im Test: Hausgemachte Kuchen und coole Events

Für meinen letzten Lokaltest war ich tatsächlich in keinem Restaurant, sondern in einer Miet-Bar. Was genau das Konzept dahinter ist? Das lest ihr heute. Zuerst aber gibt’s für euch einen kleinen Einblick in meinem Reel der Woche. 👇

Vintage Café in der Feuerbachgasse

In den ehemaligen Cuntra-Räumlichkeiten  in der Feuerbachgasse ist im November des letzten Jahres das KIWIS eingezogen und überzeugt seitdem mit einer Mischung aus Vintage Café, Konzeptstore und Veranstaltungen. Gegenüber der Stadtbibliothek und nicht weit zum Südtirolerplatz wartet auch ein sonniger Gastgarten auf die Besucherinnen und Besucher. Angelika Kuschnik und Thomas Lackner wollen mit ihrem Lokal nicht nur „den Gries“ sondern auch die Herzen regionaler Künstlerinnen und Künstler erobern. Denn im Concept Store findet man Produkte aus der Kunstszene, die man vielleicht so gar nicht kennen würde: Keramikkunst von Diana Hummels (da waren Schweinchen auf den Häferln 🐷😍), Papierschnittkunst von Bernadette Lipp oder Headbands von TATI. Mich erinnerte der Store ein bisschen an den Fesch’markt und ich kam aus dem Schauen gar nicht mehr heraus. Neben dem Store bietet das Lokal auch Räumlichkeiten, die man mit oder ohne Catering für Feiern, Lesungen oder Teamevents buchen kann. Doch auch „die KIWIS“ selbst bieten Veranstaltungen verschiedenster Art an. Am 12. Februar findet im Lokal der „Design Pop up Shop Valentinstag“  von 10 bis 18 Uhr statt, wo Besucherinnen und Besucher Präsente für ihre Liebsten zum Valentinstag finden können, bei der Tombola tolle Gewinne abstauben dürfen oder sich einfach mit feinen Tapas oder prickelnden Drinks verwöhnen lassen können. 💝

Kaffee und Kuchen

Ich war am Vormittag im Café und habe mich zuerst etwas umgeschaut! Im ersten Stock erwartet einen Vintage Flair im urbanen Stil – es könnte genauso gut ein Café in Berlin sein mit dieser Einrichtung. Weiter ging es in den  Keller und dort wartet ein kompletter Store mit gut sortierter Kunst auf einen. Da hatte ich fast keine Zeit, meinen Kaffee zu trinken, weil ich so viel schauen musste! Auf der kleinen, aber feinen Karte des Cafés gibt es von Kaffeespezialitäten bis hin zu Bio-Weinen oder Craftbeer so gut wie alles, was das Herz begehrt. Kulinarisch darf man sich auf kalte und heiße Brote, Tapas und hausgemachte Mehlspeisen freuen. Als ich im Lokal war, gab es zum Beispiel auch Spinatstrudel im Angebot. Da es aber noch recht früh war, entschied ich mich für einen Cappuccino und einen Lemon Cake. Da ich eine lange Zeit im Concept Store verbrachte, wurde mir der Kaffee sogar in den Store gebracht – ich könne meinen Kaffee ja während dem Schauen genießen und es mir dann im Veranstaltungsraum gemütlich machen. Wie ihr seht, auf 200 Quadratmeter Lokalfläche hat jeder den Platz, den er braucht. 🙌

Mein Fazit

Ich habe mich so willkommen und empfangen gefühlt, wie schon lange nicht mehr! Durch die heimelige Atmosphäre der Räumlichkeiten lädt das Lokal zum Verweilen ein. Ich finde vor allem den Store total super, wenn man auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk ist oder sich selbst eine Freude machen möchte. Auch der Kaffee war mit dem Kakao-Pulver einfach mit Liebe zum Detail angerichtet und schmeckte sehr gut, sowie auch der Lemon Cake. Die Süßspeisen werden übrigens von Angelika Kuschnik selbstgemacht – der Kuchen war super fluffig und hatte einen guten, zitronigen Geschmack. Prinzipiell steckt im ganzen Lokal viel Liebe zum Detail, welche man als Gast sofort erkennen kann. Leider ist das KIWIS durch die Lage in der Feuerbachgasse ein bisschen „weg vom Schuss“, sobald man aber weiß, dass man hier guten Kaffee und ganz bestimmt auch ein tolles Gespräch mit Angelika und Thomas erwarten kann, scheint das Lokal doch wieder super zentral zu liegen. Ich komme bestimmt wieder einmal vorbei! 👋

Viel Spaß beim Testen wünsche ich euch!

Alles Liebe und bis nächste Woche,
eure Melanie 🧡

Folgst du mir schon auf Instagram? 
Hier geht’s zu meinem Account!
🥧


Über die Autorin

Good Food is a good Mood – ein großes Lebensmotto unserer Melanie. Deshalb schreibt sie für euch über die schönsten Platzerl in Graz und liefert gerne die Antwort auf die Frage “Wo geh ma denn heut’ hin?”.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Facebook_Beitragsbild_Logo.png
Foto: Anna Wochinz
Kommentare sind geschlossen.