Cookies
ANMELDEN
Oder mit E-Mail anmelden
Anmelden
Sie haben kein Konto? Jetzt registrieren!

Event Tipps

Zurück

Von 14. bis 19. März finden in Graz, Seiersberg-Pirka, Schladming-Rohrmoos und Ramsau am Dachstein die 7. Nationalen Special Olympics Winterspiele 2024 statt. 

An vier Bewerbstagen kommen insgesamt zehn Wintersportarten zur Austragung: Ski Alpin, Ski Nordisch, Schneeschuhlauf, Stocksport, Floorball, Tanzsport, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Klettern und MATP (Motor Activity Training Program – Sportprogramm für Menschen mit hohem bzw. höchstem Förderbedarf).

Das Motto der Nationalen Winterspiele 2024 lautet „Gemeinsam grenzenlos“. Es soll versinnbildlichen, dass Österreich, aber insbesondere die Steiermark, in der Vergangenheit bereits mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, wie vermeintliche Barrieren und Grenzen überwunden werden können. Schließlich ist Österreich das einzige Land außerhalb der USA, in dem bereits zwei Weltwinterspiele zur Austragung kamen und beide Male war die Steiermark Hauptschauplatz: 1993 in Schladming und Salzburg und zuletzt bei den Weltwinterspielen 2017 in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein.

Graz ist Austragungsort der Nationalen Special Olympics Winterspiele 2024. Rund 1.800 Sportler und ihre Trainer werden an alpinen Schauplätzen in Schladming und in der Ramsau und in Graz, wo die Hallenbewerbe geplant sind, erwartet. In Graz wird der Raiffeisen Sportpark als Zentrum der Spiele fungieren. Neben der Eröffnungs- und Schlussfeier werden auch drei Indoor-Bewerbe in der Multifunktions-Sportstätte über die Bühne gehen. Nur einen Katzensprung entfernt, im Merkur Eisstadion (Halle B), werden die Eiskunst- und Eisschnellläufer ihr Können unter Beweis stellen. Für die Austragung der Stocksport-Bewerbe zeichnet bei den Winterspielen 2024 erstmals die Gemeinde Seiersberg-Pirka in Graz-Umgebung mit dem ortsansässigen Stocksport-Traditionsverein ESV Alte Maut verantwortlich. 

 

Für Sie empfohlen